„Superbe!“ – Vorlesewettbewerb Französisch an der Holderbergschule

Nach zwei Jahren Französischunterricht wurden am Dienstag, 18. Juni in der Bibliothek der Holderbergschule die Vorlesekünste der Gymnasiasten und Realschüler der 8. Klassen begutachtet.

Die erfolgreichen Teilnehmer am Vorlesewettbewerb Französisch, eingerahmt von Sonja Heumann (links), der Schulleiterin Andrea Rink und Silvia Nieländer (rechts).

Nach einem Vorentscheid in den Lerngruppen, traten die drei bzw. vier Besten zum Schulwettbewerb an. Vorgelesen wurde ein bekannter Lehrbuchtext und ein von der Jury ausgewählter, unbekannter Text, abgestimmt auf das Leistungsniveau der Teilnehmer.


Die Jury, bestehend aus den Französischlehrerinnen Rebecca Strauch, Sonja Heumann und Silvia Nieländer, ehrten die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler zusammen mit der Schulleiterin Andrea Rink am Donnerstag, 27. Juni, dem vorletzten Schultag.
Im Realschulzweig belegte Rahel Johanna Räder (8R2) den 1. Platz. Amy Sophie Haas (8R1) und Ella Burbach (8R2) belegten beide den 2. Platz. Im Gymnasialzweig überzeugte Kim Krebs (8G1) die Jury mit einem 1. Platz, gefolgt von Valentin Reich (8G2) auf dem 2. Platz,
Paula Herold (8G2) auf dem 3. Platz. Den 4. Platz belegte Joel Holighaus (8G1). Als Preise winkten jeweils eine Urkunde, ein Eifelturm Schlüsselanhänger und weitere kleine Souvenirs aus Frankreich. Die Schulzweigbesten erhielten zudem einen Eisdielen-Gutschein.