Japanischer Konsulatsbesuch an der Holderbergschule

Am 06.11.18 besuchten der Vizekonsul Hiroaki Matsuyama und zwei weitere Mitarbeiter des Japanischen Konsulats in Frankfurt die Holderbergschule.

Knapp 100 Schülerinnen und Schüler folgen gespannt dem Vortrag des japanischen Vizekonsuls über das „Land der aufgehenden Sonne“.

Schulleiterin Andrea Rink begrüßt den Vizekonsul Hiroaki Matsuyama und führt in das Projekt „Japan im Klassenzimmer“ ein.

Die Klassen 6R1, 8G1, 8G2 und 8R3 kamen in den Genuss des Schulbesuchsprojekts „Japan im Klassenzimmer“. In dem interessanten, 90-minütigen Vortrag über japanische Kultur, Städte, Schrift, Naturkatastrophen und Topologie konnten die Jugendlichen einen umfassenden Eindruck über das „Land der aufgehenden Sonne“ gewinnen und an ihre Kenntnisse aus dem Erdkundeunterricht anknüpfen. Zudem wurde der beliebte Aufsatzwettbewerb mit dem diesjährigen Thema „Klischees über Japan“ vorgestellt, bei dem es tolle Sachpreise zu gewinnen gibt. Als Hauptpreis winkt eine zehntätige Reise nach Japan.  
Der nächste Japanaustausch der Holderbergschule, an dem etwa 16 Schülerinnen und Schüler - vorrangig aus Dietzhölztal, aber auch aus Eschenburg - teilnehmen können, findet im Sommer 2020 statt. Erste Interessenten aus den jetzigen Jahrgangsstufen 6 bis 8 sind bereits registriert. Verantwortliche Lehrkraft ist Jessica Tirjan, in enger Zusammenarbeit mit dem Brückenverein der Gemeinde Dietzhölztal.