Holderbergschule verabschiedet 119 Schülerinnen und Schüler

Am Dienstagabend verabschiedete die Holderbergschule Eschenburg im Rahmen einer zweistündigen Abschlussfeier 119 Schülerinnen und Schüler aus sechs Klassen (4 Realschulklassen, 2 Hauptschulklassen, davon eine PuSch-Klasse).

Die besten Schülerinnen und Schüler wurden von Andrea Rink (4.v.l.) geehrt.

Von den 87 Realschülern erreichten 38 Schüler einen qualifizierten Realschulabschluss, in der Hauptschule erreichten 20 Schüler einen qualifizierten Hauptschulabschluss. Etwa die Hälfte der Schüler geht nun auf eine weiterführende Schule, während die andere Hälfte eine Berufsausbildung beginnt. Neun Schüler machen ein freiwilliges soziales Jahr.

Schulleiterin Andrea Rink dankte Eltern und Lehrern ganz herzlich für die Unterstützung der diesjährigen Abgänger bei ihrem bisherigen Lebensweg und skizzierte einige Erlebnisse aus den letzten Jahren. Weiterhin dankte sie allen, die die Abschlussschüler auf ihrem Weg bis dahin in verschiedener Art und Weise unterstützt haben. Auch wenn die Zukunft eine große Unbekannte sei, so werde jeder seinen Weg gehen, war Rink sich sicher. Viele neue Freiheiten warten, welche mit weiter wachsendem Selbstbewusstsein sicher viele neue positive Etappen im Leben mit sich bringen.

Als guten Ratschlag gab die Schulleiterin den Schülern das Motto „Reden statt Posten“ in Anspielung auf den Umgang mit den sozialen Netzwerken mit auf den Weg.

Die Grußworte der Bürgermeister Götz Konrad und Andreas Thomas wurden von verschiedenen Videobeiträgen der Realschulklassen umrahmt. 

Ralf Prünte als Elternbeiratsvorsitzender erinnerte die Abgänger an den nun beginnenden „Ernst des Lebens“.

Folgende Schülerinnen und Schüler mit herausragenden Leistungen wurden von der Schulleiterin Andrea Rink geehrt: Torben Kai Hermann 9H1 (Schnitt 1,8), Julius Brakowsky 9H2 (1,8), Pauline Pfeifer, Nisha und Noemi Westhelle alle 10R1 (jeweils 1,7), Sophie Menning 10R2 (1,5), Anna Deutsch 10R3 (1,6) und Lea Pfeil 10R4 (1,7). Die Jahrgangsbesten waren im Hauptschulzweig Julius Brakowsky und im Realschulzweig Sophie Menning. Darüber hinaus haben sechs Schülerinnen und Schüler Mint Zertifikate erworben.

Schulleiterin Andrea Rink dankte allen, die zum Gelingen der Abschlussfeier beigetragen haben und freut sich über den Besuch des ein oder anderen Abschlussschülers in der Zukunft an der Holderbergschule.