Holderbergschule musikalisch und kulinarisch auf dem Eibelshäuser Weihnachtsmarkt vertreten.

Der Weihnachtsmarkt in Eibelshausen am ersten Adventssamstag wurde durch die Bläserklassen der Holderbergschule, die Brass-Band sowie durch den Stand „Naturparkschule“ bereichert.

Leckere Geschenkideen: Selbstgemachte Marmeladen, Gelees und Säfte.

Die Brass-Band eröffnete tradionsgemäß den Weihnachtsmarkt mit Adventsliedern.

Apfelsaft in 5-Liter-Kartons fanden reißenden Absatz.

Die Bläserklassen spielten Weihnachtslieder in der evangelischen Kirche.

Leckere Eigenerzeugnisse konnten am Stand „Naturparkschule“ erworben werden.

Die Brassband der Holderbergschule – unter Mitwirkung von Gebhard Häußer und Kristin Hermann -- eröffnete um 11 Uhr traditionsgemäß den Weihnachtsmarkt mit adventlichen Weisen. Die Bläserklasse 5 und die Bläserklasse 7/8 erfreuten die Zuhörer um die Mittagszeit in der Kirche mit einem Mix aus fröhlichen und feierlichen Weihnachtsliedern. Die Fünftklässler spielten „Jingle Bells“, „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und „Alle Jahre wieder“ – in Begleitung von Patrick Zapf.
Die Bläserklassen 7/8 hatten fünf Lieder im Repertoire: „Englein auf dem Felde“, „Herbei, oh ihr Gläubigen“, den „Suaheli Song“, „Macht hoch die Tür“ und abschließend „Stille Nacht“.
Zum Schluss spielten alle Bläserklassen zusammen „Oh du fröhliche“ in der evangelischen Kirche, gesanglich unterstützt durch die Kirchengemeinde. So wurden die zahlreichen Zuhörer musikalisch auf den ersten Adventssonntag eingestimmt.
Am Stand „Naturparkschule“ verkauften Schülerinnen und Schüler der Klassen 5R2 Bratapfelmarmelade, Holundergelee, Schlehen- und Apfelsaft sowie heißen Apfelpunsch, hergestellt aus dem Obst der schuleigenen Streuobstwiese. Der Stand wurde von Janine Strycker geleitet. Der Erlös wird für die Anschaffung von Sportgeräten für die „Bewegte Pause“ – ein pädagogisches Projekt der Holderbergschule für die Fünftklässler – verwendet.