Hinterm Horizont… geht’s weiter

Der Schulgottesdienst unter dem Motto „Hinterm Horizont“ für die Abschlussklassen war von Abgängern für Abgänger organisiert und gestaltet.

In der Freien evangelischen Gemeinde des Ortes waren die Schüler, Lehrer und Eltern zum Gottesdienst unter dem Motto „Hinterm Horizont“ zusammen gekommen, um kurz vor dem Ende der Schulzeit gedanklich innezuhalten.
Eingeleitet wurde der Abschlussgottesdienst von der Brassband, die die Zuhörer auf den Gottesdienst einstellte.

„Hinterm Horizont geht's weiter,  ein neuer Tag, hinterm Horizont, immer weiter, zusammen sind wir stark!“. Aufmunternde Worte fand Pfarrer Wieland Schäfer beim Schulgottesdienst der Abschlussklassen der Holderbergschule. Am Schluss der Predigt, die die Schüler/innen mit Hilfe des Liedtextes von Udo Lindenberg noch einmal ihre Schulzeit bedenken ließ, sprach Pfarrer Wieland Schäfer den Schüler/Innen einen Bibelvers zu, der sie in der nächsten Zeit und in ihrem Leben begleiten soll: Ja, ich sage es noch einmal: Sei mutig und entschlossen! Lass dich nicht einschüchtern und hab keine Angst! Denn ich, der HERR, dein Gott, stehe dir bei, wohin du auch gehst. (Josua 1,9)
Die Gestaltung hatten die Abschlussklassen – frei nach dem Motto „von Abgängern für Abgänger“ - selbst übernommen: Die 10R3 führte durch den Gottesdienst, die Klassen 9H1, 10R1, 10R2 und 10R4 übernahmen die liturgischen Teile des Gottesdienstes. Ein Ansingteam begleitete die Lieder im Gottesdienst.

„Zwei Dinge braucht es um aufzubrechen. Zwei Dinge braucht es um daran zu glauben, dass es hinter dem Horizont weitergeht: Mut und gute Freunde. Ich wünsche sie euch Mut und gute Freunde. Und vor allem einen guten Freund – Gott. Der ist der, der mit euch geht. Und der ist der, der euch aus der Zukunft aus dem Horizont entgegenkommt. Deswegen dürft ihr Mut haben.“, gab Pfarrer Schäfer den Abgängern mit auf den Weg.

Am Ausgang erhielten alle Besucher eine Fotokarte mit dem Motto des Gottesdienstes, die von der Klasse 9H2 erstellt wurde.