Familiäre Willkommensfeiern an der Holderbergschule

Schulleiterin Andrea Rink begrüßt die neuen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5

Die Einschulungsfeier wurde musikalisch durch Beiträge der Musikklassen untermalt

Am Dienstag, 18. August 2020 begrüßte die Holderbergschule ihre neuen Schülerinnen und Schüler. Doch gab es in diesem Jahr nicht eine große Feier für alle Kinder und deren Eltern. Klassenweise und mit Abstand aber nicht weniger herzlich hießen die Schulleiterin Frau Rink und Herr Zapf als weiteres Schulleitungsmitglied die jungen Wissbegierigen willkommen.


Neben tollen Musikvorträgen einzelner Musikklassenschülerinnen und -schüler der Holderbergschule mit ihren Lehrkräften Frau Czymek und Herr Amend ließen es sich auch die Bürgermeister der Gemeinden Dietzhölztal und Eschenburg nicht nehmen, die Kinder und Eltern zu grüßen. Bereits im Vorfeld wurden die Grußworte auf Video aufgezeichnet. Während Herr Thomas so die Kinder vom Motorrad aus ansprechen konnte, nahm Herr Konrad die Kinder mit auf eine Reise zur Wasserversorgung der Gemeinde Eschenburg. Auch der Elternbeiratsvorsitzende Herr Köhler betonte per Videobotschaft die Wichtigkeit der elterlichen Mitarbeit in der Schule.


Dass die Holderbergschule eine Bildungseinrichtung der Vielfalt und der Möglichkeiten ist, wurde besonders bei der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Fördervereins der Holderbergschule, Herrn Kirchhoff deutlich. Der Förderverein unterstützt mit seinen Mitgliedern seit vielen Jahren wichtige pädagogische Projekte und Einrichtungen an der Holderbergschule, die anderweitig nicht finanziert werden könnten. So investierte der Förderverein bereits in die Digitalisierung und Ausrüstung in den Bereichen Informationstechnologie (IT), Sport und Musik, um nur drei Beispiele zu nennen. Auch die gut und viel genutzte Bibliothek der Holderbergschule wäre ohne Förderverein nicht denkbar. Auch deshalb warb Herr Kirchhoff für die Mitgliedschaft, die bereits mit einem sehr geringen Jahresbeitrag möglich ist.


Nach diesen kurzen Videoansprachen war es endlich soweit: Die jungen Lernenden wurden an ihre jeweils neue Klassenlehrkraft übergeben und gingen anschließend gemeinsam zu ihrem Klassenraum. Frau Dintelmann (5R1), Frau Radünz (5R2), Frau Wiegand (5R3), Frau Aßmann (5H1), Frau Hermann (5G1) und Frau Heim (5G2) freuten sich auf die ersten gemeinsamen Momente mit den Kindern!