Auslandspraktikum für Holderbergschüler in England


Zehn Schüler der 10. Klassen des Realschul- und Gymnasialzweigs der Holderbergschule erhalten jedes Jahr die Möglichkeit, ein zweiwöchiges Praktikum in England zu absolvieren. Begründet wurde dieses Projekt bereits im Jahre 2001, während des normalen Schüleraustauschs mit der Woodlands School in Basildon, Essex. Zu dieser Zeit gab es neben dem „normalen“ Austausch einen zusätzlichen „Praktikumsaustausch“, federführend organisiert durch Andrea Kluth und ihre Kollegin in England. Mit Ende des neunjährigen Schüleraustauschs mit der Woodlands School im Jahre 2004, wurde auch das Praktikum für Holderbergschüler verlegt: nach Rochester, Kent. Zwei Jahre später wurde dann Norwich in Norfolk als optimales Ziel ausgewählt. Beide Standorte wurden durch Heike Schäfer erschlossen.
Zum Organisationsteam zählen neben Andrea Kluth die jeweiligen Betreuungspersonen der Schüler in England. Dies waren bisher: Karina Radünz, Judith Meyer und Petra Winter. Untergebracht sind die Schüler als „paying guests“ in Familien. Die Praktikumsstellen sind vielfältig: Vorschulen, Kaufhäuser, Schwimmbad, Gemeinde- und Regionalverwaltung bieten den Holderbergschülern einen Einblick in die englische Arbeitswelt. Die Rückmeldungen der Schüler und Betreuer auf englischer und deutscher Seite sind über die Jahre hinweg durchgehend positiv und die von den Schülern gesammelten persönlichen, sprachlichen und fachlichen Erfahrungen nützlich und fruchtbar. Finanzielle Unterstützung erfährt das Projekt von Beginn an durch die Sparkasse Dillenburg, den Förderverein der Holderbergschule Eibelshausen und – einmalig – die IHK Dillenburg. Die Gemeinde Dietzhölztal unterstützt die Dietzhölztaler Schüler durch eine Pauschale.