Regulärer Schulbetrieb wird bis zu den Osterferien ausgesetzt (Update 17.03.2020)

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, 

wir möchten euch/ Sie im Folgenden über die organisatorische Umsetzung der Aussetzung des Schulbetriebs an der Holderbergschule in den nächsten drei Wochen informieren.

Grundsätzlich soll das Lernen bis zu den Osterferien fortgesetzt werden. Dafür werden wir die Plattform IServ nutzen, zu der alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrerinnen und Lehrer einen Zugang haben. Die Kollegen und Kolleginnen haben sich bereits mit ihren Schülerinnen und Schülern in Verbindung gesetzt und den Ablauf geklärt. Sollte Ihr Kind den Zugang zu IServ „verloren“ haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkraft.

Die Schulleitung bleibt für Sie selbstverständlich ansprechbar. 

Betreuung/ Notbetreuung 

Wir bieten eine Notbetreuung für Kinder der Jahrgänge 5 und 6 an. Dieses Betreuungsangebot gilt nur in den Fällen, in denen beide Erziehungsberechtigte oder ein allein Erziehungsberechtigter in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, z.B. Beschäftigte im Gesundheitsbereich, Beschäftigte im Bereich von Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr sowie Beschäftigte im Vollzugsbereich  (siehe Liste und Antrag für eine Notbetreuung im Anhang unten).

Update 17.3.2020

Die Betreuungslage hat sich geändert: Es fallen z.B. auch Personen aus den Bereichen Energie, Wasser und Ernährung/ Lebensmittel, aber auch Banken, IT und Verkehr darunter. Entsprechende Kinder können zur Betreuung aufgenommen werden, sofern beide Elternteile den dort genannten Berufsgruppen / sowie den bereits vorher genannten Berufsgruppen zuzuordnen sind oder es sich um alleinerziehende Elternteile handelt. Nachweise der Arbeitgeber sind durch die Eltern einzureichen.

Bitte melden Sie in diesem Fall ihr Kind, mit Nachweis des Arbeitgebers, in der Schule an.

Betriebs-Praktika: Praktika finden nicht statt. 

Schüleraustausche, Klassenfahrten und Exkursionen bis Ende des Schuljahres 2019/2020. Alle Fahrten, Unterrichtsgänge und alle außenunterrichtlichen Veranstaltungen sind bis Ende des Schuljahres 2019/2020 abzusagen. Das Erfreuliche: Das Land Hessen übernimmt bei der Absage von Exkursionen, Schüleraustauschen, Studien- und Klassenfahrten die berechtigten Stornokosten. Das HKM hat nähere Informationen zur Abwicklung der Kostenerstattung angekündigt. 

Abschließend noch Folgendes: Der Hessische Kultusminister hat uns in seinem Schreiben aufgefordert, unsere Schülerinnen und Schüler darauf hinzuweisen, dass sie selber zu ihrer Gesunderhaltung beitragen können, indem sie persönlich Verantwortung für eigene Vorsorgemaßnahmen übernehmen und soziale Kontakte deutlich reduzieren. 
Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern der Schulgemeinde für die ruhige und besonnene Kommunikation, das bisher entgegengebrachte Vertrauen und die Geduld in einer außergewöhnlichen Situation. Trotz dieser einschneidenden Maßnahmen sind wir überzeugt, dass wir als Schulgemeinde auch unter den besonderen Bedingungen in der Lage sein werden, den Erziehungs- und Bildungsauftrag aufrechtzuerhalten.

Noch eine Bitte!

Es erreichen uns vermehrt Rückmeldungen, dass sich Schülerinnen und Schüler in größeren Kreisen privat treffen und Parties feiern. Bitte nutzen Sie Ihre Einwirkungsmöglichkeiten, um dieser lebensgefährdenden Aktivitäten Einhalt zu gebieten.

Wir freuen uns darauf, alle nach der Aussetzung des regulären Schulbetriebs und nach den Osterferien gesund wiederzusehen. Dazu die besten Wünsche!
 

Andrea Rink, Schulleiterin

 

Anlage: Bestätigung des Arbeitgebers / Liste der Personengruppen

PDF (182kB)