Holderbergschüler nehmen im „cleveren Esszimmer“ Platz. Die Initiative der Bahn-BKK setzt auf bewusste und gesunde Ernährung.

Schon im vergangenen Schuljahr nahm die Holderbergschule als eine von zwei ausgewählten Schulen im Lahn-Dill-Kreis an der von der Betriebskrankenkasse geförderten Initiative „Unser cleveres Esszimmer“ teil. „Unsere Schule will auch zukünftig einen Schwerpunkt auf die gesunde Ernährung legen. Deswegen beantragten wir eine weitere Förderung“, weiß Janine Strycker, Koordinatorin für Schule und Gesundheit an der Holderbergschule, zu berichten.

von links John Eva, Johannes Roth und Tobias Schönau vor buntem Gemüse

Schülerinnen der 6R2 mit Hanne Weise

Johannes Roth und seine Vollkornkreationen

Auch wenn das Expertenteam der Bahn-BKK das Verpflegungsangebot der Schule - bestehend aus Zwischenverpflegung und Mittagessen - ausdrücklich gelobt hatte, wollen die Gesundheitsexperten der Schule das Angebot unbedingt weiter verbessern: Noch mehr Schüler sollen für ausgewogene und vollwertige Ernährung begeistert werden.

Dazu trafen sich die Mensamitarbeiterinnen und die das Fach „Arbeitslehre“ Unterrichtenden mit der Fachberaterin des „cleveren Esszimmers“, der Ökotrophologin Hanne Weise vor Weihnachten in der schuleigenen Küche. Hier kochte, backte, kreierte man an zwei Nachmittagen kleine schmackhafte Gerichte, zubereitet mit regionalen und saisonalen Zutaten. Es wurde so lange gekostet und variiert, bis die Gerichte als „schmackhaft für Schüler“ befunden wurden. Ob diese Kreationen allerdings tatsächlich die Gaumen der Schüler erfreuen werden, wird sich herausstellen, wenn das Fingerfood in der Mensa angeboten oder im Fachunterricht selbst zubereitet wird. „Es dauert manchmal lange, bis sich langjährige, mitunter ungesunde Essgewohnheiten verändern“, erinnerte Hanne Weise und appellierte an die Geduld der Mitstreiter. „Geben Sie aber auf keinen Fall auf!“
Die 6R2  konnte bereits in der vergangenen Woche von den gesunden Snacks der Ernährungsexpertin überzeugt werden. Die selbstgemachten Vollkornbrötchen mit dem Kräuterdip waren zusammen mit dem bunten Gemüse die absoluten Renner. „Ich will das zu Hause nachmachen. Kann ich die Rezepte bekommen?“, fragte Felix Hain begeistert. Viele seiner Mitschüler teilten seine Begeisterung.