Fit für die Schulbibliothek Bibliotheksrallye an der Holderbergschule macht Fünftklässler fit und neugierig

Vom 11. bis zum 22. Februar fand für alle 5. Klässler die Bibliotheksrallye statt. Ziel des Wettbewerbs ist, den Schülerinnen und Schülern mit der Möglichkeit der Wissensvermittlung in der Bibliothek vertraut zu machen, so dass das eigenständige Arbeiten mit Büchern und Computern erleichtert wird. Auch soll durch die Jugendbücherei mit ca. 2.000 Büchern das Leseinteresse geweckt werden.

Die Siegerklasse der diesjährigen Bibliotheksrallye: die 5G1, mit ihrer stolzen Klassenlehrerin Judith Meyer.

Insgesamt nahmen 6 Klassen bzw. 115 Schülerinnen und Schüler an der Rallye teil. In Begleitung ihrer Klassenlehrerinnen verbrachten sie zwei Schulstunden in der Bibliothek. Nach einer Einführung in die Bibliotheksordnung, die Systematikbereiche und das Computerprogramm „Encarta“, begann die eigentliche Rallye. Jeder bekam ein Fragekärten zu den einzelnen Wissensgebieten überreicht und es galt diese innerhalb 30 Minuten zu beantworten. Jede Klasse hatte das Ziel, als Siegerklasse aus der Rallye hervorzugehen, daher stand die Rallye unter dem Thema "Einer für alle - alle für einen". Hilfe untereinander war natürlich erlaubt. Nach der eigentlichen Arbeitzeit gab es dann die Möglichkeit zum Spielen und Stöbern in der Jugendbibliothek und natürlich zur Ausleihe von Büchern. Zum Abschluss wurden Klassenfotos gemacht.

Sieger der Bibliotheksrallye wurde die 5G1 (Klassenlehrerin: Judith Meyer) mit 128 von 140 möglichen Punkten (91,43 %), sehr knapp gefolgt von der 5G2 (Klassenlehrerin Sylvia Nieländer). Die Siegerklasse kam in den Genuss eines "süßen Siegerpreises", einer Urkunde und eines Siegerfotos. Auch die anderen fünften Klassen bekamen ein Teilnehmerfoto sowie einen kleinen "süßen" Trostpreis überreicht.