Ihr Kontakt zu uns

Holderbergschule Eibelshausen
Am Holderberg 2
35713 Eschenburg-Eibelshausen

Telefon:
+49 (0)2774-6031

Telefax:
+49 (0)2774-71752

Email:
verwaltung@holderbergschule.de

Europäisches Flair an der Holderbergschule

Fünf Tage lang war die Holderbergschule Gastgeber von 23 Schülerinnen und Schüler aus drei europäischen Ländern. „Let’s read again“ heißt das Projektthema des zweijährigen Erasmus-Programms, mit der Holderbergschule als Projektkoordinator.

Die Erasmus-Schülergruppe schnuppert Großstadt-Luft und besichtigt den Kölner Dom.

Begeisterte Schülerinnen und Schüler aus drei europäischen Ländern zu Gast an der Holderbergschule

Das erste Treffen fand nun in Deutschland statt. Am Montag, 27. November trafen die Gäste nach einer langen Anreise morgens an der Holderbergschule ein und wurden nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Andrea Rink von ihren deutschen Gastschülern direkt in den Unterricht mitgenommen. Erste Ergebnisse des Projekts – erarbeitet in den jeweiligen Ländern – wurden in Form von persönlichen Vorstellungen und Powerpoint-Präsentationen in Kleingruppen  präsentiert. Außerdem wurde die Projektarbeit zur Leseförderung durch Leseübungen und Rollenspielen vor Ort weitergeführt. Nach der Schule ging es dann nach Hause in die Gastfamilien, wo die Reisenden sich erst einmal ausruhen konnten.

Am zweiten Besuchstag stand ein Ausflug nach Köln auf dem Programm, verbunden mit einer interessanten Domführung.

Am Mittwochvormittag stellten die Gäste ihr Land und ihre Schule in verschiedenen Klassen vor. Danach fuhr die Gesamtgruppe in das benachbarte Manderbach. Dort wurde die Confiserie Läderach  besichtigt. Nachmittags ging es mit gemeinsamen sportlichen Aktivitäten weiter. Abgerundet wurde der Mittwoch durch eine abendliche Fackelwanderung, mit anschließendem Stockbrotbacken am Lagerfeuer.

Am Donnerstagmorgen konnten sich die spanischen Besucher von den Spanischkenntnissen ihrer Gäste im Wahl-Pflicht-Unterricht ein Bild machen. In der Schreibwerkstatt, durchgeführt von der Drehbuchautorin Ursula Flacke, lernten die Schüler durch verschiedene Übungen, wie ein Drehbuch entsteht. Karina Radünz fungierte hier als Dolmetscherin. Am Nachmittag lernten die Gäste Eibelshausen bei Schnee kennen und schulten während der gemeinsam durchgeführten Dorfrallye ihre Lesekompetenz .

Am letzten Besuchstag musizierten die Bläserklassen der Jahrgangsstufen 7 und 8 unter der Leitung von Beate Cyzmek Weihnachtslieder aus den teilnehmenden Ländern, zusammen mit der Austauschgruppe. Abschließend wurde die Woche von allen Teilnehmern reflektiert. Begeistert zeigten sich die Gäste aus Dänemark, Spanien und Tschechien über die Gastfreundschaft und die harmonische Atmosphäre in der Schule und unter den Schülern. Auch die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer waren beeindruckt von der hervorragenden Organisation und dem abwechslungsreichen und interessanten Programm. Die Projektleiterin Karina Radünz sowie ihre Kolleginnen Janine Strycker und Monika Terskan-Reinold freuten sich über das Lob: Hatten sie doch viel Zeit und Energie in die Vorbereitung gesteckt. Das nächste Treffen wird im Mai 2018 in Dänemark stattfinden. Darauf freuen sich bereits heute alle Teilnehmer.